Teeny - Das Teamboot

Teeny JolleTeeny mit TrapezDer Teeny wurde 1988 anlässlich des 100jährigen Bestehens des Deutschen Segler Verbandes entworfen und vorgestellt. Im Klub am Rupenhorn zählen wir vier klubeigene Teenys, sowie drei private. Unsere jungen Klubmitglieder sind eifrig auf Regatten vertreten und damit häufig am Wochenende unterwegs. Im Jahr 2000 konnten wir erstmalig 2 Teeny -Crews zur Deutschen Jüngstenmeisterschaft an den Bodensee entsenden.

Die Segler, die in ihrer Anlage eher teamorientiert sind, fühlen sich im Teeny wohler. Hier kann schon ein stufenweises Heranführen an die Technik des Zweihandsegelns erlernt werden. Die technische Ausrüstung mit Spinnaker und Trapez bietet darüber hinaus die Möglichkeit, später ohne Probleme in den 420er umzusteigen.

2001 waren wir in Hamburg bei der Deutschen Jüngstenmeisterschaft mit vier Booten vertreten und konnten mit Annika Lüneberg und Franziska Voigt den „Deutschen Vizemeister“ in der U-14 Wertung erringen.

Im Jahr 2002 fand die Deutsche Meisterschaft wieder mit vier Booten aus unseren Klub am Alfsee statt.

2003 in Ribnitz-Damgarten konnten wir wieder 2 Boote entsenden.

2004. In diesem Jahr qualifizierten sich 3 Teams für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft in Berlin. Gemeinsam mit dem Yacht Club Müggelsee richteten wir die IDJüM auf der Unterhavel aus. Einige Fotos sind auf unserer Homepage zu entdecken. Zur IDJüM Teeny gibt es einen Bericht des ehemaligen Vorsitzenden der Klassenvereinigung (Herman Hilker)

Teeny2005 Geplant sind 3 Teams, die sich für die IDJüM am Bodensee qualifizieren sollen. Die Vorbereitungen laufen im Teenybereich bereits an. Der Regattaplan ist in Arbeit. Unterkünfte sind gebucht.

Auch in den Jahren 2006 - 2007 nahmen die Rupenhorner Teenycrews kräftig an Regatten in Nah und Fern teil. Am Dümmer See im vergangenen Jahr konnte unser Team Charlotte Kahle und Fabian Marx auf der IDJüM einen tollen 8.Platz von 56 Teams ergattern. Darüber hinaus wurden sie Vize-Landesmeister.

Für 2008 haben wir viele Anfänger in dieser Bootsklasse. Dennoch sind alle Teams erpicht, möglichst schnell die Qualipunkte für die "Deutsche" am Bodensee zu erseglen. Schon am 19.+20.4. wird die erste Regatta in diesem Jahr bei uns im Verein bestritten. Nach vorsichtigen Schätzungen werden rund 20-25 Teams an den Start gehen. Vorher wird im Trainingslager in unserem Klub vom 27.3. bis zum 30.3. noch einmal kräftig geübt!

 

 

 

Erlebnisbericht Teeny JM

Frank LünebergWieder einmal ist die IDJüM Vergangenheit. Vom 14.7. bis zum 30.7.05 verbrachten wir Rupenhorner zwei schöne Wochen im Württembergischen Yacht Club Friedrichshafen am Bodensee. Mit zur Trainingsgruppe gehörten zwei Teams vom Yacht Club Müggelsee, zwei Teams vom WSV 22 8und ein Team von der TSV. In der  ersten Woche konnten wir bei herrlichem Wetter Wellentraining einüben und uns vom schönen Revier überzeugen. Die Stimmung war super und alle Teams waren hoch motiviert. In der segelfreien Zeit wurde der Pfänder ( Berg in Österreich, knapp 1100m hoch) bestiegen. Auch der Besuch eines Hochseilklettergartens wurde organisiert und mit viel Spaß und Anstrengung durchgeführt.
In der zweiten Woche wurde es leider sehr knapp mit dem Wind. Am Mittwochabend standen erst 2 Wettfahrten auf der Ergebnisliste und der Druck bei den Teams und vor allem beim Wettfahrtleiter Dr. Volker Berg stieg.
Der Donnerstag brachte ein wenig Wind, so dass die leichten Teams gut voran kamen. Am Freitag wurde die 6. Wettfahrt durchgeführt, so dass das schlechteste Rennen gestrichen wurde.
Wir Rupenhorner stellten mit Jan Lüneberg/ Charlotte Kahle das 3. beste Berliner Team mit Platz 16.
Moritz Kuhlenkampff/ Jacob Ehrlicher steigerten sich in den Wettfahrten und belegten Platz 42.
Auf Platz 58 landeten Adrian Dost und Valentin Pinkau, nachdem sie wegen eines Kampfes an der Tonne 1 nachträglich disqualifiziert wurden. Auch die anderen Trainingspartner waren letztendlich zufrieden mit ihren Platzierungen und werden für die nächste Meisterschaft wieder aktiv am Trainingsbetrieb teilnehmen. Den Eltern sei für ihren Einsatz gedankt, in der Hoffnung weiter den Segelsport in unserem Klub zu unterstützen.
Frank Lüneberg

 

© 2015 Klub am Rupenhorn e.V.

Impressum - Kontakt Mail an den KaR senden